Close
Skip to content

3 Kommentare

  1. Liane Freund
    23. November 2021 @ 20:50

    Vielen Dank Herr Bürgermeister,
    Es gibt noch Menschen mit Verstand und Mut zur Wahrheit!
    Bleiben Sie bitte standhaft!
    Liane Freund

    Reply

  2. K. Walter Haug
    23. November 2021 @ 19:06

    Cluse Krings durfte endlich die Wahrheit vor dem außerparlamentarischen Corona-Ausschuss verkünden, nach 1 ½ Jahren: Corona ist nicht anderes als eine gigantische Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler weltweit. Eine weitere nach 2008 wäre den Menschen nicht vermittelbar gewesen, also verfiel man auf diesen Trick. Alle Impfkosten, Rettungsgelder, Kurzarbeitshilfen, Mittelstandshilfen, etc. müssen von uns bezahlt werden, aber die Banken liefern das Geld, gewähren es den Staaten als Kredite, die sich global auf Billionen summieren, und auf deren Rückzahlung sie eisern bestehen werden.
    Es war auch kurz vor knapp. So wenig wie wir noch Zinsen auf unsere Sparguthaben bekommen, so niedrig waren die Zinserträge der Banken seit Einführung der Niedrigzinsen und Begrenzung der Staatsausgaben durch Schäuble. Man munkelte schon vom Ende des Kapitalismus durch den großen Crash, der unmittelbar bevorstand. In der Situation ließen sich alle Regierungen der Welt erpressen, selbst China und Russland, die inzwischen fester Teil des Weltwirtschaftssystems und voll abhängig von den Finanzspekulanten sind: Entweder ihr gebt uns Corona als Einnahmensquelle der neuesten Art, oder wir erhöhen die Zinsen, was unweigerlich den Ruin des Mittelstands und Ausfall der Gewinnausschüttungen für die großen Aktienkonzerne bedeutet hätte. Nicht Hunderttausende, sondern Hunderte von Millionen Arbeitslose weltweit wären die Folge gewesen. Ein Schaden, der kaum noch zu beheben gewesen wäre. Mit Corona aber verhinderte man den überfälligen Vertrauensschwund in die Banken, es gab kein Run auf die Konten.
    Die Dummen sind wir. Der Mittelstand ringt immer noch um seine Existenz. Jetzt werden die Rettungsgelder zurück gefordert.
    man fasst es nicht, wie skrupellos die Politiktatoren ihren miesen Plan durchziehen. Dabei ist von einer Seuche weit und breit nichts zu sehen. Die Gesamtzahl der Corona-Opfer sei jetzt auf 99.500 gestiegen, und das innerhalb von 20 Monaten, was als Beleg für eine Seuche in keinster Weise ausreicht. Die von Steinmaier genannte Zahl von 80.000 C-Toten in einem Jahr entspricht bei einer Bevölkerung von 83. Mio. 0,096 %, womit wir eine Überlebensrate von 99,9 % hatten. Und das eingedenk dessen, dass es sich dabei immer nur um die jährlichen Grippetoten handelte, deren Zahl in der Statistik überhaupt nicht mehr vorkam und vollständig durch Corona-Opfer ersetzt wurde.
    So übel hat man der Menschheit noch nie mitgespielt.
    Und das alles nur für die Bankenrettung. Cluse Krings: Nach 2008 wäre eine neuerliche Bankenrettung auf Steuerzahlerkosten den Menschen nicht mehr vermittelbar gewesen, deshalb verfiel man auf diesen miesen Seuchen-Trick. Alle Impfkosten, Rettungsgelder, Mittelstandshilfen u.s.w. werden von den Banken mittels Kredite und Staatsanleihen finanziert. d, h. das Geld muss zurück bezahlt werden, taucht aber im normalen Staatshaushalt nicht auf, weil ja alles wegen dieser gigantischen Krise unabwendbar war und diese ganz außerordentliche Maßnahmen erforderte, Rechts- und Verfassungsbruch, Vernichtung von Existenzen, Freiheitsberaubung, Tyrannei und Willkür über Menschen, Schickanen widerlichster Art wegen Nichts und wieder Nichts.  
    Das aber bringt den Profiteuren, Großinvestoren und Banken, Billionen auf die Konten, wie gesagt, auf Kosten der Steuerzahler weltweit, in Deutschland allein, hat der Spiegel gleich zu Beginn ausgerechnet, jetzt und in den Folgejahren rd. 2 Bio., also eine Verdoppelung der Staatsschulden  Der größte Raubzug in der Zivilisationsgeschichte!
    Die Banken mögen dafür vorerst gerettet sein, aber was wenn die “Pandemie” vorbei ist und die Konten der Banken sich allmählich wieder leeren, weil die Wirtschaft nicht mehr so viele Kredite benötigt?
    Das wäre die infamste Strategie, die Bevölkerung ständig unter Impfzwang zu stellen. Die Staatsschulden würden restlos aus dem Ruder laufen.
    Eine völlig desinformierte Bevölkerung muss das alles natürlich mitmachen. Sie hat im Parteienspektrum nur die AfD als Alternative. Auch das ist gewollt. Wer die wählt, handelt sich noch mehr autoritäten Staat ein.
    Eine gigantische Verschwörung aller Parteien und Politiker weltweit, nur durchführbar durch eine ultimative Erpressung der Großinvestoren: Entweder ihr gebt uns Corona als neue Profitquelle oder wir erhöhen die Niedrig- und Null-Zinsen, womit der Mittelstand in den Ruin geführt und die großen Aktienkonzerne ohne Dividenden bleiben würden. Die Folge wäre der globale Crash gewesen, Arbeitslose nicht im Hunderttausender Bereich sondern hunderte von Millionen weltweit. Nur abwendbar durch eine globale Verstaatlichung aller Unternehmen und Banken, was die sinnvollste Maßnahme gewesen wäre.
    Durch Corona haben wir nur die Verstaatlichung der Schulden ohne jede Möglichkeit der Beeinflussung des weiteren Geschehens seitens der Politiker, die ausschließlich als Politiktatoren gegen die Bevölkerung agieren, und jede Verantwortung abgegeben haben. d.h. der Kapitalismus als das große Versprechen von Freiheit und Wohlstand hat sich in sein Gegenteil verkehrt. Es herrscht ein nie für möglich gehaltener Totalitarismus, der jedem das Recht auf körperliche Unversehrtheit nimmt und ihn ungetesteten Impfstoffen ausliefert, die das Potential zum Völkermord haben. Wenn selbst der weltbeste Epidemiologe, der Nobelpreisträger Prof. Luc Montagnier, vor tödlichen Langzeitschäden warnt, seine Stimme aber medial ignoriert wird, hat der menschliche Überlebensinstinkt vorderste Priorität.
    Die kompetenteste Kritikerin des betrügerischen Drosten-Tests, Frau Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, Virologin und Immunologin: „Der PCR-Test zeigt nur Nukleinsäuren an, nicht das Virus, er kann keine Infektion nachweisen. Der PCR-Test kann nicht nachweisen, ob das Virus replikationsfähig ist, sich in dem Wirt tatsächlich vermehrt und ob der Mensch damit ursächlich krank wird.“ Diese Eigenschaften müsste das Virus aber haben laut Definition im Infektionsschutzgesetz, so die Expertin.

    Reply

    • Bohème
      23. November 2021 @ 23:29

      Ich stimme Ihnen insgesamt -so fast- zu, nur bei “Nur abwendbar durch eine globale Verstaatlichung aller Unternehmen und Banken, was die sinnvollste Maßnahme gewesen wäre.” gehe ich pers. direkt in die Deckung und lade die “Geschütze”.

      Noch mehr Verstaatlichung? Ernsthaft?

      Die “EU” -nicht Europa- , der Euro, all dies gehört abgeschafft, und die Schulden durch einen Schuldenschnitt getilgt.

      Der Geldwert muss zwingend an die Leistung einer Bevölkerungsgruppe/Nation gekoppelt werden, und dies funktioniert leider nur punktuell.

      Natürlich würde das den Superreichen nicht gefallen, da sie selbst nichts (mehr?) leisten, sondern nur von ihren “Schuldverschreibungen” leben und sich somit, leistungslos, immer weiter bereichern, im Schutze des “Staats”.

      Weiterhin reden sie vom Kapitalismus. Wo ist dieser denn überhaupt für den Normalo gegeben?

      Ich sehe hier nur Korporatismus, nicht mehr und nicht weniger.

      Kapitalismus bedeutet “freier Markt”, und dieser ist dank all dieser staatl. Gesetzte, Verordnungen und Verfügungen nicht im Ansatz gegeben.

      Bei, in Summe, 70%+ Abgabenlast, ist es eine logische Schlussfolgerung, dass die die diese abtreten dabei immer verlieren werden.

      Wir brauchen nicht noch mehr Staat, sondern viel weniger, weniger Eingriffe in unser “freies” Leben bzw. unsere Freiheit.

      Menschen die glauben, dass wir ohne Staat keine Straßen, Gleise oder die Gesundheitsversorgung gewährleisten könnten sind mir ohnehin suspekt.

      Denn, wer baut all dies, wer versorgt die Menschen, der “Staat” ? Nein, es sind wir die Menschen, jeden Tag, Tag für Tag.

      Sie unterstellen der Bevölkerung, dass sie ohne Staat genau so agieren würden, wie es die Korporatisten zur Zeit tun. Aber das stimmt einfach nicht.
      Ich kenne die Menschen, sie sind keine habgierigen Monster, sondern wurden teilw. erst dazu erzogen, durch staatliche Eingriffe.

      Alles in Allem duftet ihr Kommentar sehr stark nach einer “Kommunistischen Langzeitstrategie”.

      Bohème

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.