Nachhaltigkeitscamp im Schullandheim Schirnrod

- Anzeige -

Lesezeit: 2 Minuten

Für alle interessierten Jugendlichen: Anmeldungen bis Ende März möglich

Schirnrod. Wohl kaum ein anderes Thema schlägt seit Monaten so hohe Wellen wie die Klimadebatte. Verheerende Waldbrände in Australien, der schneearme Winter, der angekündigte Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen – alles Themen, die die Berichterstattung in den Medien seit längerem prägen.

In unserer Heimat wird die Klimadebatte vor allem bei der Diskussion um die Errichtung von Windkrafträdern (z.B. im kleinen Thüringer Wald, St. Bernhard oder seit neuestem in Waldau) für jeden greifbar. Ebenso regt die Fridays-for-Future-Bewegung, angeführt von der Klimaaktivistin Greta Thunberg, vor allem Jugendliche auf der ganzen Welt dazu an, wöchentlich für den Klimaschutz und bessere politische Maßnahmen zu protestieren. Auch in Hildburghausen gab es eine solche Freitagsdemonstration schon.

Um gerade die Klimaschutzbestrebungen der jungen Generation zu unterstützen, bietet das Schullandheim Schirnrod und dessen Förderverein, die sogenannten Förderwichtel, in diesem Jahr ein Osterferienlager vom 14. bis 17. April 2020 für interessierte Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren für 100 Euro pro Person an, in dem sie in unterschiedlichen Workshops vieles über den Klimaschutz und ihre ganz persönlichen Möglichkeiten, sich für das Klima einzusetzen, lernen können.

- Anzeige -

Es wird gemeinsam nachhaltig gekocht (und anschließend natürlich auch gegessen), bei einem Tagesausflug ins Müllheizkraftwerk und einen Unverpackt-Laden unserem Wegwerfverhalten und Alternativen nachgespürt, aus alten Dingen wie kaputten Jeans oder Fahrradreifen Neues hergestellt (Stichwort „Up-Cycling“) und vieles mehr.

Natürlich wird dabei auch der Ferienspaß nicht zu kurz kommen. Immerhin gilt es, seine Ferienzeit zu genießen, ist sie doch das Schönste an der Schulzeit. Wenn man dabei noch etwas über Klimaschutz lernen kann, umso besser.

Das Schullandheim Schirnrod ist für all diese Unternehmungen der perfekte Standort, denn es bietet mit seiner unmittelbaren Nähe zum Wald und seinem großzügigen Gebäude sowie Außengelände zahlreiche Möglichkeiten, um sich direkt vor Ort und auf abwechslungsreiche Art und Weise mit dem Thema auseinander zu setzen.

Interessierte erhalten weitere Informationen auf der Internet-Seite des Schullandheims.

Die Anmeldung läuft bis Ende März. Noch sind freie Plätze vorhanden.

Foto: Pixabay

- Anzeige -

Alle Artikel & Leserbriefe zu diesem Thema:

  1. Ihre "Demokratieabgabe" bei der Arbeit (1. April 2020)
  2. „Follow the money” - CO2 und die „Green-New-Deal“-Bewegung (10. März 2020)
  3. Nachhaltigkeitscamp im Schullandheim Schirnrod (20. Februar 2020)
  4. Wandel zu einer CO2-freien Welt (4. Februar 2020)
  5. Die Welt steckt voller Probleme (30. Januar 2020)
  6. Das Unwort des Jahres 2019 ist „Klimahysterie“ (29. Januar 2020)
  7. Klimahysterie (20. Januar 2020)
  8. Wie bestellt, so geliefert! (20. Dezember 2019)
  9. Die kosmische Höhenstrahlung, CO2 und wir werden wieder betrogen (13. Dezember 2019)
  10. Was wollen Sie eigentlich sagen...? (10. Dezember 2019)
  11. Kaum zu glauben… (6. Dezember 2019)
  12. Vivat, crescat, floreat - Sie möge leben, wachsen und blühen (16. November 2019)
  13. Die CO2-Lüge und Methan (30. Oktober 2019)
  14. Und was wir schon alles hatten… Ozonloch, saurer Regen… (16. Oktober 2019)
  15. Ist CO2 die wirkliche Ursache? (7. Oktober 2019)
  16. Totalausfall der Bundesregierung (29. September 2019)
  17. CO2-Steuer & Verursacherprinzip (26. Juli 2019)
  18. PS 2 zum CO2 und alternative Energieerzeugung (2. Juli 2019)
  19. „Kohlendioxid ist nicht die Ursache...“ - Bernd Schreiner nimmt Stellung auf Leserbrief von Gerold Bähring (25. Juni 2019)
  20. „Kohlendioxid ist nicht die Ursache...“ - Gerold Bähring nimmt Stellung auf Leserbrief von Bernd Schreiner (17. Juni 2019)
  21. Klimaschwindler - Anmerkungen zu Leserbriefen in der Südthüringer Rundschau (6. Juni 2019)
  22. Antwort auf Leserbrief: „Kohlendioxid ist nicht die Ursache...“ (4. Juni 2019)
  23. Kohlendioxid ist nicht die Ursache für Klimawandel (23. Mai 2019)
  24. Klimawandel - großes Geschäft und neue Religion? (14. Mai 2019)
  25. Die blaue Holzbiene - Aufklärung zum Fortbestand unseres Planeten (6. Mai 2019)
  26. Der Klimawandel und die Schülerproteste (17. April 2019)
  27. Lesermeinung zu den „Fridays for Future“-Demonstrationen in Hildburghausen (10. April 2019)
  28. Antwort auf Leserbrief: „Fridays for Future“ nun auch in Hildburghausen (7. April 2019)
  29. „Fridays for Future“ nun in Hildburghausen (2. April 2019)
  30. Die Greta–Hysterie (1. April 2019)
  31. Antwort auf Leserbrief von Dr. W. Bartenstein „Klimaaktivisten? - Kindsmissbrauch?“ (28. März 2019)
  32. Was um alles in der Welt soll das? Unmut über illegale Müllentsorgung (24. März 2019)
  33. Klimaaktivisten? – Kindsmissbrauch? (21. März 2019)