Kinder feierten Gottesdienst zum Weltkindertag

- Anzeige -

Lesezeit: 2 Minuten

Häselrieth. Am Weltkindertag, dem 20. September 2020 haben die Kinder gemeinsam mit Prädikantin Elke Kronacher einen Gottesdienst in der St. Wigbert Kirche zu Häselrieth gestaltet. Dieser Gottesdienst wurde von Gemeindegliedern und den Kindern vorbereitet und war geprägt von einem Singspiel mit gesungenen Liedern und selbst gebauten Kulissen.

Zachäus ist ein darstellendes Spiel nach Lukas 19, 1-10. Die Kinder haben die Geschichte von Zachäus und Jesus gehört und nachgespielt. Sie haben erfahren was es heißt, ehrlich zu sein. Zachäus war ein Zöllner und reich, er begehrte Jesus zu sehen. Zachäus war klein, er konnte wegen der Menge Jesus nicht sehen. Er stieg auf einen Maulbeerfeigenbaum um Jesus zu sehen. Jesus sah Zachäus und sprach zu ihm: „Zachäus, steig herab, ich möchte in deinem Haus einkehren.“ Die Menge murrte und war erzürnt, dass Jesus bei einem solchen Sünder einkehren will. Zachäus aber sagte zu Jesus: „Siehe, Herr, die Hälfte meines Besitzes gebe ich an die Armen. Und wenn ich jemanden betrogen habe, so gebe ich es ihm vierfach zurück.“ Jesus sagte: „Heute ist diesem Hause Heil widerfahren, er ist ein Sohn Abrahms.“

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Jesus hat uns gesucht, hat uns selig gemacht, denn wir waren verloren. Sind wir immernoch verloren? Oder sind wir schon wieder verloren gegangen?

Alle Kinder und Erwachsenen haben einen ganz besonderen Gottesdienst vorbereitet und selbst mitgestaltet. Die Eigens zum 500. Lutherjubiläum eingebaute Theaterbühne in der St. Wigbert Kirche zu Häselrieth bot allen anwesenden Mitspielern und Gottesdienstbesuchern ein wahrhaft freudiges und spannendes Erlebnis.

- Anzeige -

Weitere Kindergottesdienste mit szenischen Darstellungen aus der Bibel werden bereits vorbereitet und mit den Kindern einstudiert.

Ingo Kronacher
Vorsitzender
Gemeindekirchenrat

Die Kinder beim Gottesdienst zum Weltkindertag.

Foto: Ingo Kronacher

- Anzeige -