„Zwergenhaus“ ist voller kleiner Forscher

- Anzeige -

Lesezeit: 2 Minuten

Harras. Mit einem überragenden Ergebnis von 91 Prozent ist die Diakonie-Kindertagesstätte „Zwergenhaus“ in Harras zum zweiten Mal als „Haus der kleinen Forscher“ von der gleichnamigen Stiftung zertifiziert worden. Erzieherin Silva Kühnhold, die den Kindergarten auch schon beim ersten Mal angemeldet hatte, ist sehr stolz auf sich und ihre Kolleginnen. „Das Forschen im Alltag beginnt bereits bei den Kleinsten“, sagt sie. „Mit viel Engagement begleiten alle Pädagogen die Kinder in unserer Einrichtung bei ihrer Entdeckungsreise und schaffen damit wichtige Grundlagen in der Bildungsbiografie der Kinder.“

Die großen und kleinen Steppkes im „Zwergenhaus“ können ihren eigenen Fragen und Ideen nachgehen. „Durch das eigene Ausprobieren und Versuchen stärken wir die Selbstwirksamkeit der Kinder“, erklärt Kühnhold und ergänzt: „In unserer Einrichtung sind speziell ausgebildete Pädagoginnen im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. So können wir einen Schwerpunkt für die Bildungsbereiche setzen. Die Bereitschaft, das eigene fachliche Wissen und Können zu aktualisieren, lebt vom stetigen Besuch von Fort- und Weiterbildungen der Kolleginnen.“ Darüber hinaus nutzen die Fachkräfte entsprechende Fachmedien für ihre pädagogische Arbeit.

Derzeit beschäftigen sich die Kinder der „Käfergruppe“ mit dem Projekt „Triopse“, dem Züchten von Urzeitkrebsen, wozu sie in der Einrichtung beste Gelegenheiten haben, um mit Wasser zu forschen. Die „Bienengruppe“ wird sich im Frühling dem Überthema Wald widmen, insbesondere mit dem Thema: „Wie lässt sich Schmutzwasser herstellen und wieder reinigen?“ Und die „Igel- und Mäusegruppe“ befasst sich derzeit grundsätzlich mit dem Thema Jahreszeiten. Dabei dokumentieren die Mädchen und Jungen ihre Versuche und reflektieren im Anschluss die einzelnen Phasen des Forschungsprozesses.

- Anzeige -

Mit der Zertifizierung und dazugehörigen Plakette möchte die Stiftung für Technologie, Forschung Thüringen („Stift“) und das „Haus der kleinen Forscher“ das Engagement wertschätzen und nach außen sichtbar machen. Die Übergabe findet im September 2020 in Weimar statt. Unter anderem wird dann Plakette vom Geschäftsführer des Stiftes und dem Bildungsminister übergeben. Darauf freuen sich Silva Kühnhold und ihre Kolleginnen schon jetzt am meisten, da sie die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Austausch mit anderen Politikern und Geschäftsführern nutzen können.

Stolz präsentieren die kleinen Forscher aus dem „Zwergenhaus“ Harras ihr Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“, welches sie bereits zum zweiten Mal von der gleichnamigen Stiftung erhielten.

Foto: Diakonie-Kindertagesstätte „Zwergenhaus“

- Anzeige -