Ein Kommentar

  1. Liane Freund
    21. Januar 2019 @ 12:04

    Auch dieses Ergebnis der Veranstaltung ist nicht verwunderlich, haben doch unsere Stadtväter schon mehrmals ihr kulturelles Niveau bewiesen.

    Mich ärgert auch sehr, wie unser schönes Theater beworben wird. Ich, und nicht nur ich frage mich, weshalb eine so teure digitale Beleuchtung werbewirksamer sein soll, als gut gestaltete Veranstaltungsplakate.

    Das in der Coburger Straße schwarz verhangene Fenster hinterlässt nur den Eindruck einer Trauerhalle. Aber so ist es halt, entweder man versteht etwas von Kultur oder lässt sie verkommen.

    Es gehört auch zur Kultur, welch sauberen Eindruck unsere Stadt hinterlässt. Der Bereich hinter der schönen Stadtmauer und die Marktstrasse werden offensichtlich von einigen Mitbewohnern als Hundeklo gesehen. Es war auch schon in einem Leserbrief treffsicher angesprochen worden. Wo bleibt da das Ordnungsamt? Parksünder werden im Minutentakt notiert. Man muss sich halt mal die Mühe machen, die Hundebesitzer in der Umgebung zu ermitteln, die so respektlos handeln. Vielleicht wäre das Aufstellen von sogenannten Hundestationen eine Maßnahme, die der Stadt gut zu Gesicht stehen würde. Man muss halt mal etwas Geld dafür investieren, anstatt viel Steuergeld für ein ungeliebtes und sinnloses Festplatzprojekt zu verschleudern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.