Thüringens Süden aus der Luft betrachtet: Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg

Lesezeit: < 1 Minute
Thüringens Süden bietet Naturerlebnis, Kultur und Freizeitspaß. Auch aus der Luft betrachtet ein Genuss! Hier präsentieren wir Ihnen ein paar Highlights aus unserer Region.

Veste Heldburg – Die Fränkische Leuchte:

Wer eine Reise durch die Burgengeschichte vom Mittelalter bis heute machen möchte, der ist im Deutschen Burgenmuseum goldrichtig. Hier wird Spannendes zur Funktion, Entwicklung und Nutzung von Burgen des deutschsprachigen Raums anhand von Originalen erklärt.

Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg

Öffnungszeiten:

April bis Oktober:

Dienstag – Sonntag: 10 bis 17 Uhr

November, Dezember und März:

Dienstag – Sonntag: 10 bis 16 Uhr

Januar und Februar:

Samstag & Sonntag: 10 bis 16 Uhr

An Feiertagen in Thüringen (auch montags) geöffnet, am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen.

Letzter Einlass: 30 min vor Schließung.

Deutsches Burgenmuseum Heldburg
Burgstraße 1
98663 Bad Colberg-Heldburg

Tel.: +49 (0) 36871 – 21210
Fax: +49 (0) 36871 – 20199
E-Mail: info@deutschesburgenmuseum.de
Internet: www.deutschesburgenmuseum.de

Alle Artikel & Leserbriefe zu diesem Thema:

  1. 30 Jahre friedliche Revolution - 30 Jahre nach der Grenzöffnung (6. November 2019)
  2. Thüringens Süden aus der Luft betrachtet: Hutelandschaft „Rodachaue“ (22. September 2019)
  3. Thüringens Süden aus der Luft betrachtet: Talsperre Schönbrunn (18. August 2019)
  4. Thüringens Süden aus der Luft betrachtet: Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg (14. Juni 2019)