Osterfahrt der AWO abgesagt

- Anzeige -

Lesezeit: < 1 Minute

Hildburghausen. Die Arbeiterwohlfahrt Hildburghausen wollte zu Ostern in die Lausitz fahren. Alles war vorbereitet. Doch nun wird daraus vorerst nichts. Die verhängten Reiseeinschränkungen, aufgrund der enormen Ansteckungsgefahr durch den gefährlichen Coronavirus, hindern uns an der Durchführung.

Die Fahrt soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Reiseteilnehmer, die sich angemeldet haben, möchten sich bitte mit Anette Schmidt telefonisch unter 03685-701450 in Verbindung setzen, um die Rückzahlung des Reisepreises abzuklären.

Foto: Südthüringer Rundschau

- Anzeige -

- Anzeige -