„Corona-Soforthilfeprogramm“ für die Thüringer Wirtschaft startet am Montag

- Anzeige -

Lesezeit: 3 Minuten
Tiefensee: Land lässt Firmen in Notlage nicht allein / Antragstellung ab Montagnachmittag über Thüringer Aufbaubank, IHKs und Handwerkskammern

Erfurt/Landkreis Hildburghausen. Morgen (23. März 2020) startet das „Corona-Soforthilfeprogramm für die Thüringer Wirtschaft“. „Der Schutzschirm kommt – und in Thüringen früher als in den meisten anderen Bundesländern“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Das Land lasse die Unternehmen in dieser schwierigen Situation nicht allein.

Der Minister weist allerdings darauf hin, dass das Programm ausdrücklich nur auf Firmen beschränkt ist, die durch die Corona-Krise unverschuldet in eine Notlage geraten sind. „Wir setzen an dieser Stelle auf die Solidarität der Wirtschaft. Die Einmalzahlung soll ausschließlich denjenigen Firmen und Gewerbetreibenden über die ersten Hürden helfen, die in einer existenzbedrohenden Situation sind.“

Bei der Antragstellung müsse hierzu die Schadenshöhe beziffert und eine eidesstattliche Erklärung abgegeben werden. „Wir haben das Antragsverfahren bewusst schlank gehalten“, sagte der Minister.

- Anzeige -

  • Das Antragsformular umfasse nicht mehr als zwei Seiten und ein Hinweisblatt.
  • Das Antragsformular wird am Montagnachmittag auf der zentralen Internetseite des Landes bei der Thüringer Aufbaubank (TAB) unter www.aufbaubank.de/corona eingestellt. (Es ist auch auf den Portalen der Kammern abrufbar.)
  • Alle Informationen zum Antragsverfahren finden sich dann ebenfalls dort.
  • Die Anträge können postalisch oder per E-Mail bei der TAB oder bei einer der sechs Kammern eingereicht werden. Antragsteller wenden sich an die für sie zuständige Kammer. Von persönlicher Vorsprache sollte abgesehen werden.
  • Die Kammern unterstützen die Antragstellung und führen lediglich eine Vorprüfung durch, die das Verfahren beschleunigen soll.
  • Telefonisch sind die TAB unter der Hotline 0800-534-5676 und die Kammern unter den entsprechenden Hotlines erreichbar.

Das Soforthilfeprogramm richtet sich an gewerbliche Unternehmen bis zu 50 Beschäftigte einschließlich Einzelunternehmen sowie die wirtschaftsnahen freien Berufe und die Kreativwirtschaft. Das schließt Soloselbständige bspw. aus technischen, pädagogischen, künstlerischen oder Marketingberufen ein. Die Fördersummen belaufen sich – je nach Beschäftigtenzahl des Unternehmens (Vollzeitbeschäftigten-Äquivalent) – auf bis zu 5.000 (bis 5 Beschäftigte), 10.000 (6 bis 10 Beschäftigte), 20.000 (11 bis 25 Beschäftigte) bzw. 30.000 Euro (bis 50 Beschäftigte). Die Bundesregierung hat inzwischen ebenfalls ebenfalls ein Soforthilfe-Zuschussprogramm angekündigt. Sobald dieses beschlossen ist, werden die Bundesmittel vorrangig eingesetzt. Eine nochmalige Antragstellung ist nicht erforderlich.

Tiefensee betonte, bei dem Soforthilfeprogramm handele es sich nur um einen Baustein des geplanten „Schutzschirms“ für die Wirtschaft. „Wir stehen erst ganz am Anfang der Krise. Die einmalige Soforthilfe ist nur ein weiterer Schritt der Unterstützung. Es wird eine mittel- und langfristige Aufgabe sein, die wirtschaftlichen Folgen der Krise soweit wie möglich einzudämmen und so eine große Zahl von Unternehmensinsolvenzen zu verhindern.“

Die Landesregierung hat deshalb bereits weitere Unterstützungsangebote zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auf den Weg gebracht. So sind Unternehmen aufgefordert, insbesondere auf das Angebot zinsverbilligter Darlehen zurückzugreifen. Dazu ist neben der Aufstockung des Thüringer Konsolidierungsfonds ein zusätzlicher Fonds „Corona Spezial“ aufgelegt worden, über den eine Förderung mit langfristigen, zinslosen Darlehen bis zu 50.000 Euro schnell und unbürokratisch erfolgen kann. Regelungen zur Tilgungsaussetzung, zu Betriebsmittelkrediten über die Hausbanken, Steuerstundungen und großzügige Regelungen beim Kurzarbeitergeld flankieren das Soforthilfeprogramm und erweitern vorhandene umfangreiche Darlehensprogramme des Landes sowie das Bürgschaftsprogramm der Bürgschaftsbank Thüringen (BBT) und der TAB.

Quelle: Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Foto: Südthüringer Rundschau

- Anzeige -

Alle Artikel & Leserbriefe zu diesem Thema:

  1. Erster Todesfall einer mit dem Cornona-Virus erkrankten Patientin im Landkreis Hildburghausen (3. April 2020)
  2. Frischfisch in Trostadt, Veilsdorf und Themar weiter erhältlich (3. April 2020)
  3. Kurzarbeitergeld rauf auf 80 Prozent - Hilfen für Hartz-IV-Empfänger (3. April 2020)
  4. Keine Erhebung von Elternbeiträgen in den drei Kindertagesstätten der Stadt Hildburghausen (2. April 2020)
  5. Informationen zur aktuellen Arbeitsweise des Jugendamtes im Landkreis Hildburghausen (2. April 2020)
  6. Erster Corona-Toter im Landkreis Sonneberg / Kein neuer Corona-Fall im Landkreis Hildburghausen (1. April 2020)
  7. Gute sanitäre Bedingungen für LKW-Fahrer in Thüringen gewährleisten (1. April 2020)
  8. Neuer Corona-Fall im Landkreis Hildburghausen (31. März 2020)
  9. Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis Hildburghausen (30. März 2020)
  10. Neues Angebot der Helios-Hotline Corona: Psychologische Beratung (30. März 2020)
  11. Unterstützung von Vereinen und Initiativen in der Corona-Krise (30. März 2020)
  12. Vielen Dank an die selbstlosen Helfer im Gesundheitswesen! (29. März 2020)
  13. Stadt Sonneberg kommt ihren Unternehmen steuerlich entgegen (29. März 2020)
  14. Fallzahl an Corona-Erkrankten im Landkreis Hildburghausen hat sich von gestern auf heute nicht verändert (29. März 2020)
  15. Helios Fachkliniken Hildburghausen geben ein Update zum Coronavirus (28. März 2020)
  16. Kein neuer Corona-Fall im Landkreis Hildburghausen (28. März 2020)
  17. IHK Südthüringen verschiebt Azubi-Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen (27. März 2020)
  18. Auch Bäckereien ächzen unter der Corona-Krise (27. März 2020)
  19. Ein neuer Corona-Fall in den vergangenen 24 Stunden (27. März 2020)
  20. Eis und Bratwürste dürfen in Thüringen weiterhin auf der Straße verkauft werden (27. März 2020)
  21. Appell des Landrates an die Bürger*innen des Landkreises Hildburghausen (27. März 2020)
  22. Neue Thüringer Grund-Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie (27. März 2020)
  23. Kreißsäle in den REGIOMED-Klinken bleiben für Väter geöffnet (26. März 2020)
  24. Drei weitere Corona-Fälle im Landkreis Hildburghausen (26. März 2020)
  25. Der Landkreis Hildburghausen erlässt einen Zahlungsstopp für Hortgebühren (26. März 2020)
  26. REGIOMED: Kein Zugang für Väter zum Kreißsaal, um Mütter und Babys zu schützen (26. März 2020)
  27. Metall- und Elektroindustrie: IG Metall Mitte und Arbeitgeber in Thüringen übernehmen Tarifabschluss (26. März 2020)
  28. Landkreis Hildburghausen: Quarantänemaßnahmen für alle Reise-Rückkehrer (26. März 2020)
  29. Land erstattet Kindergarten- und Hortträgern Elternbeiträge (25. März 2020)
  30. 57-jähriger Corona-Patient aus Neustadt am Rennsteig gestorben (25. März 2020)
  31. Nach 3. bestätigten Corona-Fall: Reha-Klinik Masserberg wird vorsorglich geschlossen (25. März 2020)
  32. Dritter bestätigter Corona-Fall im Landkreis Hildburghausen (25. März 2020)
  33. Kontaktverbot für Thüringer ab heute (25. März 2020)
  34. Mit selbstgeschneidertem Mund-Nasen-Schutz Corona-Ausbreitung verlangsamen (24. März 2020)
  35. Zweiter bestätigter Corona-Fall im Landkreis Hildburghausen (24. März 2020)
  36. Lohnersatz wegen Schul- und Kitaschließung (23. März 2020)
  37. 50 Milliarden Euro Soforthilfen für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige wie Künstler und Pfleger (23. März 2020)
  38. Spahns geplanter Rettungsschirm wird das deutsche Gesundheitssystem zerstören (23. März 2020)
  39. Neustadt am Rennsteig für zwei Wochen unter Quarantäne gesetzt (22. März 2020)
  40. Bund und Länder verständigen sich auf umfangreiches Kontaktverbot ab Montag (22. März 2020)
  41. „Corona-Soforthilfeprogramm“ für die Thüringer Wirtschaft startet am Montag (22. März 2020)
  42. Nicht nur Banken brauchen einen Rettungsschirm, Eltern unterstützen ist eine volkswirtschaftliche Notwendigkeit (22. März 2020)
  43. Tourismusverein „blessberg-region“: Verzichten Sie auf den Online-Kauf unnötiger Waren und Dienstleistungen! (22. März 2020)
  44. Mieterbund begrüßt Gesetzentwurf: Die Bundesregierung will Mieter in der Corona-Krise vor Kündigungen schützen (21. März 2020)
  45. Dringender Aufruf und Bitte an die Seniorinnen und Senioren (21. März 2020)
  46. Vorsichtsmaßnahmen beachten und Ruhe bewahren! (20. März 2020)
  47. Die „Südthüringer Rundschau“ in Zeiten der Corona-Krise (20. März 2020)
  48. Erster bestätigter Corona-Fall im Landkreis Hildburghausen (20. März 2020)
  49. Eisfelder Bürgermeister appelliert an die Bevölkerung in Stadt und Landkreis (20. März 2020)
  50. Bürgermeister von Schleusingen appelliert an die Vernunft (20. März 2020)
  51. „Wir helfen Euch! Ihr helft Uns!“ (20. März 2020)
  52. „Nutzen Sie unsere Stärke“ - Reha-Kliniken bieten Gesundheitsministern Unterstützung in der Corona-Krise an (20. März 2020)
  53. Sparkasse hält gesamte Infrastruktur offen (20. März 2020)
  54. vr bank Südthüringen setzt für Kreditkunden im März und April die Ratenzahlung aus (20. März 2020)
  55. Coronavirus: Regelungen zur Unterstützung der Kulturschaffenden (19. März 2020)
  56. Thüringen verschiebt Abiturprüfungen - noch kein Ausweichtermin festgelegt (19. März 2020)
  57. Steuererleichterungen für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen und Freiberufler (19. März 2020)
  58. Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus (19. März 2020)
  59. Coronavirus: Thüringen verschärft ab Mitternacht die Regeln (19. März 2020)
  60. Wichtige Informationen der Süd•Thüringen•Bahn zur Corona-Pandemie (18. März 2020)
  61. WerraBus: Aktuelles zur Corona-Pandemie (18. März 2020)
  62. Allgemeines Besuchsverbot in den Helios Fachkliniken Hildburghausen (18. März 2020)
  63. Sperrung aller städtischen Spiel- und Bolzplätze in Hildburghausen (18. März 2020)
  64. Landratsamt ab Donnerstag, dem 19. März 2020 für den Besucherverkehr geschlossen (17. März 2020)
  65. Keine Maßnahmen an Regelschule "Dr. Carl Ludwig Nonne" bezüglich Coronavirus-Verdachtsfall notwendig (17. März 2020)
  66. Keine persönlichen Vorsprachen im Jobcenter Landkreis Hildburghausen (17. März 2020)
  67. Tierheim am Wald: Besucherverkehr wird stark eingeschränkt (17. März 2020)
  68. Bestattungen trotz Veranstaltungsverbot im Landkreises Hildburghausen weiter möglich (17. März 2020)
  69. Coronavirus-Verdachtsfall an Staatlicher Regelschule "Dr. Carl Ludwig Nonne" in Hildburghausen (16. März 2020)
  70. Schließung von öffentlichen Einrichtungen am 18. März 2020 in Thüringen (16. März 2020)
  71. Hilfe und Unterstützung für Seniorinnen und Senioren der Städte und Gemeinden des Landkreises Hildburghausen (16. März 2020)
  72. Züge der Süd•Thüringen•Bahn verkehren bis 18. März 2020 gemäß dem veröffentlichtem Fahrplan in vollem Umfang (16. März 2020)
  73. REGIOMED sagt vorsorglich alle Veranstaltungen mit externen Teilnehmern ab (16. März 2020)
  74. Notbetreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen während der Schließungen aufgrund von Corona/Covid-19 (15. März 2020)
  75. Häufig gestellte Fragen zur Allgemeinverfügung des Landkreises Hildburghausen zum Verbot von Veranstaltungen (15. März 2020)
  76. Verwaltung der VG Feldstein ab Montag, dem 16. März 2020 geschlossen (15. März 2020)
  77. Wichtige Hinweise zu den Schul- und Kitaschließungen ab Dienstag (15. März 2020)
  78. Ruhig Blut: Blutspende in Zeiten des Corona-Virus (15. März 2020)
  79. Gesundheitsamt: Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten müssen anrufen (14. März 2020)
  80. Ab Sonntag sind alle Veranstaltungen im Landkreis Hildburghausen verboten! (14. März 2020)
  81. Publikumsverkehr in der Wohnungsgesellschaft Hildburghausen ab Montag erheblich eingeschränkt (13. März 2020)
  82. Schließung von Schulen und Kindergärten ab Dienstag, dem 17. März 2020 (13. März 2020)
  83. Corona-Virus: Aktuelle Maßnahmen an Thüringer Schulen (13. März 2020)
  84. Allgemeinverfügung: Verbot von Veranstaltungen im Landkreises Hildburghausen mit mehr als 100 Personen (12. März 2020)
  85. COVID-19 (Coronavirus): Wichtige Informationen an die Bevölkerung (10. März 2020)
  86. Mögliche Ausbreitung des Coronavirus - das Gesundheitsamt informiert (29. Februar 2020)